Betrieb

Während dem Flug geht die Prozentanzeige, abhängig von der Drosselstellung, kontinuierlich zurück. Bei 50% ertönt eine Ansage “50% Prozent”. Dies ist als Hinweis gedacht, dass das Programm funktioniert und die Hälft des Akkus verbraucht ist.


Falls keine Alarme eingestellt sind, erfolgen einige Prozentansagen, ansonsten kommt ein “Dreiklick” als diskrete Vorwarnung und ein Gong plus “Bingo” als Hauptwarnung.


Während bei den Jets der Start der Berechnungen erst mit dem Zurückziehen des Drosselknüppels beginnt, empfiehlt es sich bei Benzinmotoren sobald der Motor läuft, die Anzeige mit einem “Reset” zurückzusetzen.


Alternativ kann auch ein Drehzahlmesser anstelle des Sicherheitsschalters konfiguriert werden, dann rechnet CalCa nur, wenn eine bestimmte minimale Drehzahl anliegt. Allfällige Aussetzer bei der Telemetrie könnte man mit einer Verzögerung ausblenden.


Langer und kurzer Reset bei Verbrennern
Bei den Verbrennern existieren zwei verschiedene Resets, ein kurzer und ein langer (“Short Reset” – “Long Reset”), abhängig von der Betätigungsdauer des gewählten Schalters. Während der kurze Reset immer auf 100% zurückstellt, kann mit dem langen Reset der gespeicherte Wert zurückgerufen werden. Dieser entspricht der Prozentzahl, welche beim letztmaligen Ausschalten des Senders oder Modellwechsels gespeichert wurde. Dies unabhängig davon, ob im Menu “Mehrere Flüge” angewählt ist.

Reset Erinnerung
Damit der Reset nach dem Anlassen eines Verbrenners nicht vergessen geht, kann unter “Reset Erinnerung” ein Geber gesetzt werden. Denkbar ist die Betätigung des Höhenruders oder irgendeine andere Funktion. Sollte nach dem Anlassen der Reset nicht erfolgt sein, ertönt einmalig die Warnung “Check Reset”, sobald das Höhenruder betätigt wird.

–> weiter zu Details